Lugana Bulgarini

 
Weinbrief nicht lesbar oder Ausgabe verpasst? » Weinbrief Archiv
 
 
 
Buongiorno ,

Anbei unser aktueller Weinbrief mit einer Empfehlung für Sie:

Bulgarini Lugana

Südlich von Sirmione am Gardasee, in der Nähe der Ortschaft Pozzolengo, liegt die hügelige Anbauzone des Lugana-Weines, hier findet man auch das Weingut Bulgarini. Obwohl es den Qualitätsstatus DOC für den Lugana erst seit dem Jahr 1967 gibt, betreibt die Familie Bulgarini  den Weinanbau bereits seit 1910. Der Betrieb wird heute von Sohn Fausto zusammen mit seinem Vater Bruno  geführt, nun in der dritten Generation. Es kommen nur Trauben aus eigenem Anbau zur Verwendung, alle von Hand gelesen.
 
In den Weinbergen von vierzig Hektar spielt die weiße Rebsorte Trebbiano di Lugana die Hauptrolle, die im  Lugana tonangebend ist, sie wird neuzeitlich auch Turbiana genant. Der Ausbau der Weine findet hauptsächlich im Edelstahl statt, also ohne Holz, wenngleich man auch einige Holzfässer unterschiedlichen Fassungsvermögens im Keller vor findet. Vater Bruno kümmert sich vorrangig um die Pflege der Weinberge, Sohn Fausto ist für alle Phasen der Weinbereitung verantwortlich. Die Bulgarinis haben sich an die Spitze der kleinen Lugana-Produzenten empor gearbeitet, mit Fleiß, Ausdauer und Qualitätsdenken. Bulgarini erzeugt überwiegend Weisswein, den Lugana, der zum Star am italienischen Weinhimmel  aufgestiegen ist. Eine kleinere Menge betrifft die Produktion von Chiaretto (Rosè), Merlot und Cabernet. 
 
"Die Familie Bulgarini bestellt ihre 40 Hektar Rebenacker in Pozzolengo mit hohem Einsatz und gewinnt daraus ansehnliche Terroirweine." – Gambero Rosso 

 

» Lugana von Bulgarini

 

Mehr erfahren Sie auch auf der Homepage von Bulgarini