Primitivo aus Apulien

 
Weinbrief nicht lesbar oder Ausgabe verpasst? » Weinbrief Archiv
 
 
 
Buongiorno ,

Anbei unser aktueller Weinbrief mit einer Empfehlung für Sie:

Primitivo Der Wein Apuliens

Die Apulische Rebsorte Primitivo wäre wohl ziemlich unbekannt geblieben, hätte man nicht in jüngster Zeit eine gewisse Ähnlichkeit zur kalifornischen Zinfandel festgestellt. Die Rebsorte bringt alkoholstarke Weine mit Eigenständigkeit hervor und wird auch gerne in Cuvees eingesetzt. Früher wurde Primitivo oft als Verschnittwein verwendet, heute erkennt man mehr und mehr die Schönheit dieser Rebsorte. In Apulien, im Herzen der Provinz Tarent existiert für diese alte Rebsorte eine eigene DOC (Appellation höchster und garantierter Herkunft) mit dem Namen 'Primitivo di Manduria'. Auch im Gebiet Gioia del Colle wird er kultiviert und in der Gegend um Brindisi wird der Primitivo oft sortenrein ausgebaut.

'Zugegeben: Der Primitivo ist nichts für Filigrantrinker. Aber er sprengt auch nicht das Glas, wie mancher austra­ische Shiraz, mancher Spanier und – pardon – auch mancher Bordeaux vom Rechten Ufer es mittlerweile tun. Er ist ein Wein von disziplinierter Fülle, der leicht zu verstehen und unkompliziert zu trinken ist. Schon für unter sechs Euro gibt es im Weinhandel sehr ordentliche Qualitäten. Wer ein oder zwei Euro drauflegt, erhält richtig gute Weine – vorausgesetzt er mag den Stil des Weins.' – Dr. Jens Priewe

 

Unsere Primitivo Weine

 

Mehr erfahren Sie auch auf der Homepage des Konsortiums des Primitivo