Weingut Sturm – Die Superweine aus dem Collio

 
Weinbrief nicht lesbar oder Ausgabe verpasst? » Weinbrief Archiv
 
 
 
Buongiorno ,

Anbei unser aktueller Weinbrief mit einer Empfehlung für Sie:

Sturm Die "Superwhites" aus dem Collio

Im Jahr 1850 entstand in Zengla, in den Hügeln des Collio, der landwirtschaftliche Betrieb Sturm. Seit mehr als zwei Jahrhunderten überliefert sich die Leidenschaft für die Weinkunst von Generation zu Generation, vom Vater auf den Sohn, bis zu unserer Zeit, in der wir Oscar Sturm und seine Söhne treffen. Die mit Reben bestockte Fläche beträgt 10 Hektar, alles im Eigentum der Familie.
 
Collio bedeutet soviel wie "die Hügel von Goriziano" und wird Umgangssprachlich auch gerne "Hochfriaul" genannt. Im Norden schließt der DOC-Bereich Colli Orientali del Friuli in der Provinz Udine an, die Grenze bildet der Fluss Judrio. Der eigentliche Bereich mit seinen 1.500 Hektar Rebfläche erstreckt sich zwischen den Flüssen Judrio und Isonzo im Westen bis hin zur slowenischen Grenze im Osten. Zu rund 80% werden duftige Weißweine erzeugt. Besonders der Pinot Grigio erregte ab den 1980er-Jahren internationales Aufsehen und begründete den Ruhm der hiesigen Weißweine.
 
Heute erregen neben Pinot Grigio, Chardonnay und Sauvignon auch die Lokalrebsorten Ribolla Gialla sowie der Friulano Aufmerksamkeit von Weintrinkern weltweit.

 

Die 'Sturm' Weine

 

Mehr erfahren Sie auch auf der Homepage des Weinguts Sturm